Mein BBQ-Competition-Jahr 2019: Ein Rückblick von Ralf Lauer

 

 

Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich aus den USA zurück gekommen bin, aber ehrlich gesagt habe ich immer noch die Hitze des texanischen Spätommers in mir. Was war das für ein krasses Jahr 2019 mit Auf und Abs und jeder Menge neuer netter Kontakte und einer ziemlich spannenden Aussicht auf 2020.

Eine Achterbahn der Competitions

Begonnen hat meine Odyssee in Meppel bei dem Orange Butcher Contest, Platz 4, gefolgt von jeweils einem 7. Platz in der Kategorie Steak und Hotdog. Dies bei -25° C auf dem W:E:S:T in Südtirol. Platz 9 auf dem verregneten Freestyle Beach BBQ und dann - Taadaaa!a - Platz 1 und Gewinner des Goldenen Tickets auf dem Spring Break SCA in Belgien.

 

Kleiner Absturz auf dem Doppelevent in Ninove, erster Tag Platz 16, 2. Tag Platz 2 ... geht doch ;-). Kurz darauf Betus BBQ bei van Roeckel mit 'nem ordentlichen 3. Platz und 'nen Tag später Platz 1 bei Chickenwings und wieder der 3. Platz für das Steak in Bremerhaven.

 

Kompletter Absturz dann bei Meat the East mit 'nem beschämenden 18. Platz. Beim Greek Fire konnte ich wieder Platz 5 erlangen und 'ne Woche später in Terneuzen Holland den 3. ManchmalTop und manchmal Flop, so ist das Leben. Aber man darf nie die Lust verlieren und muss weitermachen.

 

Das SCA in Wien musste ich leider aus gesundheitlichen Gründen absagen und konnte nicht teilnehmen, was ich echt kacke fand. Bei Tony Stone  hat's auch nicht so geklappt, wie geplant, mit einem 14. Platz auch recht weit abgeschlagen.

 

BBQ an der Burg, Platz 11 im Steak und 5 in der Pizza und im Cocktail dann mit Platz 6 ging es wieder mal ohne Punkte nach hause. Was mich aber extrem gefreut hat, ist, dass meine Ribs bei dem KCBS den ersten Call hatten und sogar mit einem Walk auf die Bühne geehrt wurden und dann direkt auf Platz 1.

 

Smoke and Wine, eine meiner Lieblingsveranstaltungen,  dort ging es mit den Ribs und dem Steak jeweils mit dem Platz 9 wieder nachhause. Nach einer etwas längeren Ruhepause ging es dann nach unserer Schwenk-EM im Saarland wieder zum Sydenzee BBQ nach Zwollde mit einem kompletten Haufen Sch..ße, den ich abgeben habe. Dort ergrillte ich den glorreichen letzten Platz aus 24 Teilnehmern. Was zu F.ck isn da passiert!? Keine Ahnung, aber diese Veranstaltung hat mich den 2. Tabellenplatz gekostet!

 

Aber beim Europafinale bei Greek Fire wurde ich mit einem 3. Platz belohnt, der mir auch den 3. platz in der Europa Punkteliste g esichert hat. Semifinale in Texas  leider nur Platz 27,  was mir den Einzug ins Finale verbaut hat. Schade, aber es war jeden Kilometer wert, den ich  gefahren oder geflogen bin!

Meine Top 9 im Instagram-Kanal @feuerwerkbbq

Danke an alle meine Supporter!

Diese ganzen Mühen hätte ich nicht ohne Unterstützung auf mich nehmen können. Platz 1 meiner Unterstützer ist und bleibt Side by Side BBQ,  unser Grillteam, das mit mir an Techniken, Geschmäcker und Strategien gefeilt hat. DANKE JUNGS!

 

Broilking

Ohne Broilking wäre das Projekt „Texas 2019" nicht möglich gewesen. Broilking stellte mir  VOR ORT neben einem Grill auch Zubehör und ein Pavillon zur Verfügung,  das ich die nächsten Jahre so, sollte es zu einer Qualifikation kommen, benutzen werde. Dieses Pavillon und der Grill stehen übrigens bei einem Ambassador der SCA in der Garage. Sollte also irgendjemand  mal Lust haben, in Texas zu grillen, so gibt es jemand, an den ihr euch wenden könnt ;-)  Zelt und Grill stehen bereit!

 

Danke an: Lichius,  Broilking Germany, Ben street, Broilking international, brain rush Logistik , Tim ambrassador.

 

GrillGrates  und Haupert Grillwerkstatt

Ein Top-Grill braucht auch einen Top-Grillrost! Da ohne das schöne Branding nix geht in den USA, wurden natürlich Grillgrates benutzt. Die ich mir  fachgerecht bei meinem Händler im Saarland zurecht  schneiden ließ. ;-) Ja, genau, es gibt noch Händler, die nicht nur verkaufen, sondern auch noch mehr anbieten. So ist es möglich, eure GrillGrates genau an eure Bedürfnisse bzw Grills anzupassen!  Außerdem wurde für das besondere Etwas an meinem Steak die Back-to-smoke  Holzpellets benutzt, die man ohne viel Aufwand einfach in die GrillGrates rein legen kann ... wer sagt, man könnte nicht mit einem Gasgrill smoken ist schief gewickelt.

 

Danke an Klaus Dieter Haupert, Grillwerkstatt und Back to smoke, Grillgrate, Grillmeister Grillgas by Westphalen

 

Natürlich FeuerWerk BBQ und zwar nicht der Firma sondern den Fans und den Kunden. Denn ohne euer Vertrauen zu meinen Produkten würde es das Projekt „SCA Saarland" nicht geben. Danke an alle Kunden! Als kleines Dankeschön wird es bald ein Steak-Gewürz geben, mit dem ihr zuhause euer Champion Steak zubereiten könnt.

 

Ein Dank, nein, eine tiefe Verbeugung in Ehrfurcht und Dankbarkeit geht an Daniel Raeder  der mit  #allesfüreinsteak eine wahre Begeisterung  in mir ausgelöst hat und der nie eine Frage übers Steakgrillen offen gelassen hat #mentor. Familie Guduschadd und Greek Fire für eine Mega Zeit innerhalb der Competitions und in Texas. Thomas Neumann  für die netten Unterhaltungen und Fachsimpeleien am Feuer. Tim van den Berg und Alex-Peter de hohn, Judit de bruin für eine geile Zeit in Texas. Und meinen Helden, den „Bergischen Röstaromen", die in den USA wirklich Einen rausgehauen haben! Geil Jungs!

 

Dann NATÜRLICH noch ein Dank an all die Daheimgebliebenen, die es zeitlich nicht auf die WM geschafft haben, wie  Stephan Berghaus mit Bonsais Wild BBQ, der jedes mal einen Tipp auf Lager hat. Der Rest der Vikking BBQ Truppe, Little Hawk Blackburn ( jetzt mal ohne Scheiß, wer kann denn von sich behaupten, 'nen Indianer als Competition Buddy zu haben ... SCA, ich sag's doch!), der leider heiraten musste... äh durfte... äh, nee traute sich... auch nicht... er hat den Heiligen Bund der Ehe geschlossen und war somit endschuldigt verhindert.

 

Außerdem geht ein Danke an alle raus, die meine Beiträge teilen, liken und kommentieren und mir Feedback geben, wie zum Beispiel Captain Maggi, du geiler Stecken, sowie Halfar BBQ, Hübis BBQ, Dalem BBQ, Bassis BBQ-Blog und viele mehr.

Und so geht es 2020 weiter ...

Training , Training, Training . Aaaber erst einmal heißt es Pause. Die kommenden 4 Wochen werde ich den Grill aus lassen und mich voll auf mein FeuerWerk BBQ konzentrieren ... es kommt noch was auf euch zu ;-).

 

Wann geht es weiter? Wie auch in diesem Jahr werde ich 2020 seeehr früh mit einer Competition einläuten. Am 09.01.2020 heißt es wieder Flamme an beim 3. Orange Butcher, wo ich alle meine neuen und alten Freunde wiedersehen werde.

 

Nun bleibt mir nur noch eins  zu sagen: Ich danke euch allen für eine Mega-Saison 2019  und ich freue mich auf eine spanende Saison 2020! Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und immer eine Handbreit Glut unter der GrillGrate.

 

Wir sehen uns am Turn-In.

 

Euer Ralf Lauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

FeuerWerk BBQ wird gesponsort von:

Beefer Original

Green Mountain Grills

Home Fires Braai

NAMwood | Premium Grillholz

The Bastard